Sie befinden sich hier: Startseite / 

Rechtsanwalt für Steuerstrafrecht

Als Strafverteidiger bin ich auf das Steuerstrafrecht spezialisiert. Den Schwerpunkt meiner Tätigkeit bildet die Verteidigung gegen den Vorwurf der Steuerhinterziehung.

Ich helfe Ihnen insbesondere im Falle einer

 

Meine Expertise umfasst insbesondere

  • die Verteidigung gegenüber den Ermittlungsbehörden im Steuerstrafverfahren (Steuerfahndung, Bußgeld- und Strafsachenstelle, Zollfahndung, Hauptzollamt, Staatsanwaltschaft) wegen des Vowurfs einer Steuerstraftat (insbesondere der Steuerhinterziehung),
  • die Verteidigung vor den Strafgerichten, also dem Amtsgericht, Landgericht, Oberlandesgericht und Bundesgerichtshof,
  • die Verteidigung im Steuerordnungswidrigkeitenverfahren wegen des Vorwurfs der leichtfertigen Steuerverkürzung, Steuergefährdung, Schädigung des Umsatzsteueraufkommens etc.,
  • die Vertretung im Besteuerungsverfahren, insbesondere bei streitigen Außenprüfungen (Betriebsprüfung, Umsatzsteuer-Sonderprüfung, Zollprüfung etc.), Änderung oder Erlass von Steuerbescheiden und Haftungsbescheiden im Zusammenhang mit dem Vorwurf der Steuerhinterziehung sowie Anträgen auf Aussetzung der Vollziehung,
  • die Vertretung im gerichtlichen Steuerstreit (Finanzgericht, Bundesfinanzhof) sowie
  • die Beratung und Vertretung im Zusammenhang der strafbefreienden Selbstanzeige gemäß § 371 der Abgabenordnung.

 

Aufgrund besonderer theoretischer Kenntnisse und besonderer praktischer Erfahrungen im Strafrecht und im Steuerrecht wurde mir von der Rechtsanwaltskammer Berlin die Befugnis verliehen, die Bezeichnung Fachanwalt für Strafrecht sowie die Bezeichnung Fachanwalt für Steuerrecht zu führen.

Aufgrund besonderer theoretischer Kenntnisse und praktischer Erfahrungen auf dem Gebiet des Steuerstrafrechts wurde mir von der Deutschen Anwaltakademie die Befugnis verliehen, die Bezeichnung Zertifizierter Berater für Steuerstrafrecht (DAA) zu führen.

Ferner bin ich Absolvent des Fachberaterkurses Zölle und Verbrauchsteuern des Deutschen wissenschaftlichen Instituts der Steuerberater.

 

Nach oben ↑

Sie erreichen meine Kanzlei während der Bürozeiten von

Montag bis Donnerstag
8.30 - 13.00 Uhr und 13.30 - 17.30 Uhr
sowie
Freitag
8.30 - 14.30 Uhr

telefonisch unter
030 439 709 999
sowie unter
040 696 387 050.


Mein Berliner Standort befindet sich in der Meinekestraße 4, 10719 Berlin:



Parkmöglichkeiten bestehen in der Meinekestraße sowie im öffentlichen Parkhaus, dessen Einfahrt sich in der Meinekestraße 22 befindet. Der Ausgang des Parkhauses liegt direkt auf der gegenüberliegenden Straßenseite des Kanzleieingangs. Die U-Bahnhöfe Kurfürstendamm und Uhlandstraße befinden sich etwa 250 Meter von der Kanzlei entfernt.

 

Mein Hamburger Standort befindet sich in der Griegstraße 75 Haus 25, 22763 Hamburg:

 

Die Kanzlei befindet sich in Haus 25. Ein Parkplatz steht neben dem Eingang zu Haus 25 zur Verfügung (der Eingang des Hauses 25 befindet sich an der what3words-Position "rolle.zange.touristen").

 

Torsten Hildebrandt
Rechtsanwalt
Fachanwalt für Strafrecht
Fachanwalt für Steuerrecht
Zertifizierter Berater für Steuerstrafrecht (DAA)
Berater für Zölle und Verbrauchsteuern

 

Nach oben ↑

Aktuelles aus Rechtsprechung und Gesetzgebung

Neuregelung der strafrechtlichen Vermögensabschöpfung wohl teilweise verfassungswidrig - BGH, Beschluss vom 7. März 2019 - 3 StR 192/18

Die Neuregelung der strafrechtlichen Vermögenabschöpfung zum 1. Juli 2017 brachte neben einer Erweiterung der staatlichen Eingriffsmöglichkeiten auch eine Reihe von Unklarheiten mit sich, die bis heute nicht vollständig aufgelöst...

Zur untreuerelevanten Schadensbestimmung bei Risikogeschäften - BGH, Beschluss vom 19. September 2018 - 1 StR 194/18

Die Untreue nach § 266 StGB gilt als eines der komplexesten und gleichzeitig umstrittensten Delikte des deutschen Strafrechts. Besondere Relevanz erhält es im Wirtschaftsstrafrecht. Darin heißt es, dass, wer die ihm durch Gesetz,...

Zur Tateinheit bei Steuerstraftaten - BGH, Beschluss vom 22.01.2018 - 1 StR 535/17

Jedes Strafgericht steht, nachdem es die erfüllten Straftatbestände festgestellt hat, vor der Aufgabe, ein Strafmaß zu bestimmen. Der Gesetzgeber lässt der Judikative dabei einen gewissen Spielraum, innerhalb dessen sich die...

Zur Steuerhinterziehung durch Unterlassen - OLG Oldenburg, Beschluss vom 10.07.2018 - 1 Ss 51/18

Steuerhinterziehung ist nicht nur durch aktives Handeln möglich, sondern auch durch ein Unterlassen. Dies geht aus § 370 Absatz I Nr. 2 AO hervor. Dieser stellt es unter Strafe, die Finanzbehörden pflichtwidrig über steuerlich...

Zur Abgrenzung von Raub und räuberischer Erpressung - BGH, Beschluss vom 16.11.2017 - 2 StR 154/17

Das nächste Kapitel im ewigwährenden Streit um die Abgrenzung von Raub und räuberischer Erpressung ist verfasst. Seit Jahrzehnten herrscht darüber Uneinigkeit zwischen dem Schrifttum und der Rechtsprechung. Mehr als theoretische...

Treffer 1 bis 5 von 118

1

2

3

4

5

6

7

Nächste >

Rechtsanwalt Strafrecht Steuerrecht Berlin